Grafiktablett zum Schreiben

Grafiktabletts eignen sich nicht nur für die großen Kunstwerke. Neben dem Malen und Zeichnen können Sie damit auch ganz profane Aufgaben meistern: etwa Schreiben und Notizen machen. Dank intuitiver Bedienung sowie ausgereifter Apps stellen sie eine attraktive Alternative zum altgedienten Notizblock dar.

Das Grafiktablett als Schreibgerät

Schreiben, Malen und Zeichnen sind eng verwandte Tätigkeiten. Benötigt werden ein entsprechendes Werkzeug (Stift oder Pinsel) sowie eine Arbeitsfläche. Diese Bedingungen sind beim Grafiktablett von Haus aus gegeben. Um möglichst vielen Anwendungswünschen gerecht zu werden, statten die Hersteller ihre Modelle – neben künstlerischen Features – mit entsprechenden Schreib-Apps aus. Dabei stehen nützliche Optionen zur Auswahl, etwa verschiedene Untergründe (liniert, kariert, blanko) und Schreibspitzen (Kugelschreiber, Bleistift, Pinsel usw.). Auch unterschiedliche Stärken sind möglich: Vom Fineliner bis hin zum Filzstift bleiben hier keine Wünsche offen.

Handschrifterkennung auf dem Grafiktablett

Dank der Handschrifterkennung bleibt auch Ihr persönlicher Stil gewährleistet. Auf dem Mac sorgt das standardmäßige Programm Inkwell (Ink) für die Erkennung und Digitalisierung. Oft genügt schon der Anschluss des Tabletts an den Rechner, damit sich Ink automatisch einschaltet. Auch unter Windows steht Ihnen eine Handschriftanpassung zur Verfügung. Der Computer wird dann dahingehend trainiert, dass er Ihre persönliche Handschrift bzw. bestimmte Wörter und Zeichen lernt und korrekt darstellt.

Tablet-PCs und Smartphones als Alternative

Wer in erster Linie ein reines Schreibgerät sucht, wird möglicherweise mit einem Tablet-PC glücklicher als mit einem Grafiktablett. Ersterer deckt wirkungsvoll den Aufgabenbereich ab, den bisher Notizblock, Schulheft oder Bierdeckel zu erfüllen hatten. Mal schnell eine Telefonnummer notieren, eine Wegbeschreibung skizzieren oder Vortragsnotizen machen: mit den handlichen Computern im Taschenformat kein Problem mehr. Und wenn es tatsächlich für die Hosentasche sein soll, eignet sich bereits das Smartphone zum Schreiben. Ausgestattet mit der richtigen App und einem druckempfindlichen Stift wird jeder Touchscreen zum Multimedia-Talent.

Alles eine Frage des Stifts

Führende Hersteller von Grafiktabletts bieten, unabhängig von ihren eigenen Stifttabletts, allgemeine Eingabestifte für Tablet-Rechner an. In Kombination mit einem Touch-Display steht Ihnen damit das beste beider Techniken zur Verfügung. Warum immer nur eingleisig fahren? Verwandeln Sie Ihr Tablet in ein leistungsstarkes Grafiktablett oder nutzen Sie es zum Schreiben und Notieren.

Fazit zum Schreiben auf einem Grafiktablett

Seine Stärke spielt das Grafiktablett nach wie vor im künstlerisch-kreativen Bereich aus. Das heißt nicht, dass es nicht auch andere Aufgaben anstandslos erledigt. Schreiben, Notizen oder Anmerkungen machen: all dies bewältigt Ihr Tablett mühelos. Und dank Handschrifterkennung gewöhnt sich der Rechner rasch an Ihren persönlichen Schreibstil. Für Romanmanuskripte oder Reisetagebücher – also längere Texte jeglicher Art – greifen Sie idealerweise zum handlichen Tablet-PC.